Chorarbeit - Ein "Betroffener" berichtet

Ich will dem HERRN singen mein Leben lang und meinen Gott loben, solange ich bin (Psalm 104, 33). Der Chor ist ein Segen für unsere Gemeinde.

Ich genieße es jedes Mal ihn zu hören. Solange ich denken kann, gibt es ihn schon und Generationen von Gemeindemitgliedern haben hier schon mitgesungen. Nicht wenige über 30-40 Jahre lang.

Während der Jahrzehnte hat es immer wieder mal Zeiten gegeben, in denen zu wenige Sänger in der Einen oder Anderen Stimme zur Verfügung standen. So auch im Augenblick. Vielleicht liegt das auch daran, dass der Chor unterschwellig in unseren Köpfen nur als Anhängsel der Gemeinde gesehen wird. Doch damit tun wir ihm sicherlich unrecht und darum möchte ich hier einmal ganz kurz die Bedeutung des Chores für unsere Gemeinde herausstellen.

1. Der Chor hat eine integrative Bedeutung. Er bietet hervorragend die Möglichkeit von der passiven zur aktiven Gemeindezugehörigkeit zu wechseln. Es ist eine von vielen Möglichkeiten und ein toller Einstieg in die Mitarbeit, Verantwortung und Verbindlichkeit, die der Herr sich von jedem seiner Kinder wünscht. Das gilt ganz besonders für junge Menschen und neu zum Glauben gekommene Geschwister, aber auch für alte Hasen, die vielleicht noch, oder wieder einen Termin frei haben.

Beim letzten Lied haben wir die Noten umgedreht...

und action...

und action 2.0


Man sollte schon einigermaßen singen können und wenn du dir nicht sicher bist, probier es doch einfach mal aus. Unsere Chorleiterinnen werden dir offen und ehrlich sagen, ob du ausreichend begabt bist. Außerdem wird man im Chor immer wieder herausgefordert sich weiter zu entwickeln, z. B. indem man mal eine kurze Andacht zum Beginn der Übungsstunde macht, oder den alten Geschwistern ein Bibelwort zum Ständchen vorliest. Das ist aber keine Pflicht nur ein Kann. Also nochmal: Gott möchte dich vom Konsumenten zum Diener machen. Der Chor ist eine prima Option das zu lernen.

2. In seiner langen Geschichte war der Chor auch immer diakonisch unterwegs. Das Singen bei Geburtstagen alter Geschwister, im Krankenhaus oder Altersheim ist wesentlicher Bestandteil der Chorarbeit und die Freude in den Gesichtern der Beschenkten macht sehr schnell deutlich, wie wertvoll der Chor ist. Es zeigt den Alten und Kranken: Ihr seid nicht vergessen und die Lieder spenden oftmals Trost, Mut und Zuversicht. Der Chor ist damit ein wesentlicher Baustein der diakonischen Arbeit innerhalb der Gemeinde.

3. Chorarbeit in unserer Gemeinde ist aber auch eine geniale Möglichkeit, unseren Glauben zu bekennen. Seien es Beiträge innerhalb einer evangelistischen Veranstaltung wie „Pro Christ“, oder wie gerade schon erwähnt, bei Einsätzen im Altenheim oder Krankenhaus. Besonders beeindruckend finde ich auch immer wieder die Einsätze im Knast. Letztes Jahr noch waren wir, gemeinsam mit der Combo, im Jugendvollzug in Iserlohn und Ende Januar erst in der JVA Dortmund. Es ist einfach bewegend, wie die Männer sich zum Teil öffnen und auf Jesus einlassen.

Ich will hier aufhören. Das sollte genug Werbung für unseren Chor sein. Lasst euch doch einfach anstecken. Vielleicht hörst du mal in dich hinein.

Verantwortlich für die Chorarbeit sind Annegret Goseberg und Annie Kaemper.

Die Chorarbeit findet projektbezogen statt.

Ralph Goseberg

 

Chor

Evangelisch-Freikirchliche
Gemeinde Dahle

Logo5